Home Über uns Bestellablauf Kontakt    

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

 

Sie schließen einen Vertrag unter Zugrundelegung der nachstehenden
Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit
"Onewayticket.at"


Gewerbliches Kartenbüro
Höchstädtplatz 4, 1200 Wien
Tel: 0699 10 663 929
www.onewayticket.at

 


01) Onewayticket.at ist ein Dienstleistungsunternehmen über den Vertrieb von Konzert- und sonstigen Eintrittskarten am Sekundärmarkt. Onewayticket.at vermittelt demnach im fremden Namen und auf fremde Rechnung Eintrittskarten zu diversen Events und Veranstaltungen. Onewayticket.at ist nicht Veranstalter des jeweils angebotenen oder gebuchten Events. Mit einer Bestellung wird Onewayticket.at der Abschluss eines Vermittlungsvertrages verbindlich angeboten. Die Buchung (der Vertrag) kommt mit der schriftlichen Kartenbestätigung durch Onewayticket.at zustande. Der Vertrag kommt auf der Grundlage der Kartenbestätigung und unter Zugrundelegung dieser AGB zustande.

Onewayticket.at erhebt demnach die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Grundlage des rechtsgeschäftlichen Handelns für sämtliche Geschäfte, die von Kunden, auch über das Internet angebahnt und von Onewayticket.at angenommen werden. Sämtliche Rechtsgeschäfte werden auf Basis dieser AGB geschlossen; dies gilt auch für Rechtsgeschäfte, die telefonisch oder in unserem Büro abgeschlossen werden.

Für Online-Bestellungen gilt insbesondere Punkt 14)

02) Kartenbestellungen für sämtliche Veranstaltungen können online auf www.onewayticket.at oder telefonisch vorgenommen werden und sind verbindlich. Bestellungen für bestimmte Reihen und Sitzplätze innerhalb der Kategorie können nur als unverbindlicher Kundenwunsch, nicht als Bedingung berücksichtigt werden. Plätze werden nach Verfügbarkeit eingeteilt. Eine nachträgliche Stornierung ist nicht möglich. Bei Internetbestellungen gibt es keine Möglichkeit, die Plätze innerhalb der gewählten Preiskategorie persönlich auszuwählen. Sollte die gewünschte Preiskategorie nicht mehr verfügbar sein, werden Sie davon in Kenntnis gesetzt und über Alternativen informiert.

03) Die Kartenpreise ergeben sich aus dem Onewayticket.at entstandenen Einkaufspreis zzgl. einer Vermittlungsgebühr. Da eine Bestellung nicht immer über den örtlichen Veranstalter realisiert werden kann, unterscheiden sich Kartenaufdruckpreis und Rechnungsbetrag besonders bei sehr attraktiven und begehrten Veranstaltungen erheblich. Unsere angegebenen Verkaufspreise sind Endpreise für den Kunden. Es werden keine zusätzlichen Gebühren aufgeschlagen. Alle Preise sind inkl Ust, zuzüglich Versandkosten.

04) Nach erfolgter Bestellung erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung inklusive Kontodaten auf die von Ihnen übermittelte Emailadresse. Als Zahlungsziel gelten maximal 3 Werktage als vereinbart. Die Zahlung kann per Überweisung, bar oder - in Ausnahmefällen wie zB bei zeitnahen Veranstaltungen - mit Paypal erfolgen. Die bestellten Tickets werden ausnahmslos erst nach vollständigem Zahlungseingang übergeben, versendet (Punkt 6.) oder zB im Hotel hinterlegt. Zudem behält sich Onewayticket.at bei nicht fristgerechter Zahlung die kostenpflichtige Stornierung der Karten (20 % des Kartenpreises) vor. Weiters gelten Mahnspesen in der Höhe von EUR 10,- pro Mahnung und Verzugszinsen in der Höhe von 14 % p.A. als vereinbart. Aktuell werden keine Kreditkarten akzeptiert:


05) Die Stornierung, der Umtausch oder die Rücknahme von bestellten Karten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Auch Ersatz für nicht oder nur teilweise in Anspruch genommene Karten oder für wie auch immer abhanden gekommene Karten wird nicht geleistet. Im Einzelfall, wenn Onewayticket.at die Bestellung noch nicht weitergeleitet hat, ist eine Stornierung gegen Berechnung von 20 % Stornokosten auf den Verkaufspreis möglich. Sobald Onewayticket.at die Bestellung weitergeleitet hat, ist eine Stornierung keinesfalls mehr möglich. In diesem Fall wird der gesamte Verkaufspreis berechnet.

In Ausnahmefällen können vollständig bezahlte Karten von Onewayticket.at zum kommissionsweisen Weiterverkauf übernommen werden. Eine Rückvergütung kann nur in Höhe des durch den Weiterverkauf erzielten Kartenpreises abzüglich 20% Kommissionsgebühr vorgenommen werden. Onewayticket.at behält sich das Recht vor, die Übernahme der Karten zum kommissionsweisen Weiterverkauf ohne Angaben von Gründen abzulehnen bzw. zu verweigern.

06) Die Übergabe der Karten erfolgt üblicherweise wenige Werktage nach der vollständigen Bezahlung durch Versand per einschriebenem Wertbrief. In Ausnahmefällen behält sich Onewayticket.at eine frühere oder spätere Aussendung vor. Bei kurzfristigen Bestellungen erfolgt die Übergabe persönliche vor den Veranstaltungsräumlichkeiten oder durch eine Hinterlegung der Karten an der Abendkassa bzw. in einem Hotel. Für versendete auf dem Postweg verloren gegangene Karten wird bei vereinbarter Versendungsart keine wie immer geartete Haftung übernommen. Wird keine andere Versendungsart vereinbart, gilt die eingeschriebene Wertbriefsendung der österreichischen Post als vertraglich genehmigt. Auch für Verspätungsschäden wird diesfalls keine Haftung übernommen.

Die Kosten für den Versand werden zusätzlich zu Punkt 3) verrechnet.

07) Für den Inhalt oder die ordentliche Erbringung der mit Ihrer Eintrittskarte gebuchten Veranstaltung ist Onewayticket.at nicht verantwortlich und übernimmt demgemäß auch keine Haftung. Onewayticket.at ist zwar bemüht, aber nicht verpflichtet, die Kunden über evtl. Absagen, Verschiebungen oder Verlegungen der Veranstaltung zu informieren. Für entfallene Veranstaltungen, Verschiebungen oder Programmänderungen werden auch ausdrücklich keine wie immer gearteten Spesen (wie Hotel, Anfahrtskosten etc.) ersetzt. Onewayticket.at übernimmt auch keinerlei Haftung für direkt oder indirekt mit der Buchung im Zusammenhang stehende Aufwendungen (z.B. keine Rückerstattung von Reisestornokosten). Onewayticket.at übernimmt weiters keine Haftung für den vom Veranstalter genannten Veranstaltungsablauf, Rollenbesetzungen sowie für Besetzungs-, Termin- und/oder Programmänderungen. Die Karten können weder zurückgegeben noch umgetauscht werden. Ankündigungen der Besetzung gelten nicht als Geschäftsgrundlage des Kartenerwerbes.

Soweit Ansprüche nicht abdingbar sind, wird die Haftung auf 20% des jeweiligen Liefer- und Leistungswertes, maximal jedoch auf € 300,-- beschränkt.

08) Es wird darauf hingewiesen, dass die von Onewayticket.at und ihrer vor Ort beauftragten Agentur erhobene Vermittlungsgebühr bei Ausfall einer Veranstaltung nicht erstattet wird, da die Leistung von Onewayticket.at, wie die von der Agentur - Vermittlung von Eintrittskarten im Vorverkauf - vollständig erbracht wurde.

Da Onewayticket.at lediglich als Kartenvermittler tätig ist, wird bei einer Veranstaltungsabsage auch nicht für die Rückerstattung der Eintrittsgelder/Kartenpreise gehaftet und kein Ersatz geleistet. Die Rückerstattung des Kartenpreises kann nur direkt vom Veranstalter gefordert werden. Für den Fall, dass der Veranstalter den Kartenaufdruckpreis an Onewayticket.at refundiert, wird dieser selbstverständlich an den Kunden weitergeleitet. Es wird aber ausdrücklich festgehalten, dass Onewayticket.at keinesfalls die Haftung übernimmt, sollte der Veranstalter keinen Ersatz leisten. Onewayticket.at ist auch nicht verantwortlich, den Veranstalter zur Refundierung aufzufordern oder sich um eine Refundierung des Kartenpreises zu bemühen.

09) Treten Umstände ein, welche für Onewayticket.at zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in keiner Weise absehbar waren, und die Kartenbesorgung für Onewayticket.at kaufmännisch nicht mehr vertretbar ist, behält sichOnewayticket.at einen Rücktritt vom Vertrag vor. Die eingenommenen Gelder werden zur Gänze refundiert. Weitere Ansprüche sind in solchen Fällen ausgeschlossen. Onewayticket.at übernimmt auch keinerlei Haftung für direkt oder indirekt mit der (gegenstandslos geworden) Buchung im Zusammenhang stehende Aufwendungen (z.B. keine Rückerstattung von Reisestornokosten). Dies gilt auch für den Fall, dass die Karten durch den Veranstalter so knapp vor der Vorstellung ausgestellt werden, dass aus technischen, organisatorischen oder sonstigen Gründen die Besorgung der gebuchten und bereits bezahlten Karten nicht möglich ist. Diesfalls erstattet Onewayticket.at den Kartenpreis und allfällige Gebühren ohne jeglichen Abzug zurück, leistet jedoch im übrigen keinen Ersatz.

10) Änderungen, Ergänzungen und Zusätze zum Vermittlungsvertrag gemäß der Bestätigung und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Diese Form ist auch für das Abgehen von diesem Formerfordernis einzuhalten. Sollten Bestimmungen des Vermittlungsvertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages jedoch im übrigen nicht berührt.

11) Als Kartenvermittler ist Onewayticket.at für den Inhalt und die ordentliche Erbringung der Veranstaltungen nicht verantwortlich, sodass Reklamationen grundsätzlich ausgeschlossen sind. Erklärt sich Onewayticket.at ohne Verpflichtung hiezu bereit, Reklamationen an den Veranstalter weiterzuleiten, müssen diese schriftlich innerhalb von 14 Tagen nach der Veranstaltung bei Onewayticket.at eingehen.

12) Auf die im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen geschlossene Verträge ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden. Ist der Käufer Konsument, so ist für Streitigkeiten das Wohnsitzgericht, das Gericht des gewöhnlichen Aufenthaltes oder das Gericht des Beschäftigungsortes des Konsumenten zuständig. Im übrigen gilt als Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht in Wien als vereinbart.

13) Allgemeine Hinweise: Durch den Erwerb von Eintrittskarten unterwirft sich der Besucher auch der Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes. Bei allen Spielstätten kommt für Zuspätkommende die Einlassregelung der jeweiligen Hausordnung zum Tragen. Die Tickets sind ohne Abriss ungültig. Bei Verlassen des Veranstaltungsortes verlieren die Karten Ihre Gültigkeit. Missbrauch wird geahndet. Die Eintrittskarte gilt nicht als Rechnung im Sinne des § 11 UStG und berechtigt daher nicht zum Vorsteuerabzug.

Zu beachten ist weiters, dass bei den meisten Veranstaltungen Ton-, Film- bzw. Videoaufnahmen nicht gestattet sind und Zuwiderhandeln strafbar ist. Bei Konzerten kann auf Grund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden bestehen; für diese und sonstige etwaige Sach- und Körperschäden übernimmt Onewayticket.at keine Haftung. Open Air Veranstaltungen können bei jeder Witterung stattfinden. In das Veranstaltungsgelände dürfen keine Regenschirme, Flaschen oder sonstige gefährliche Gegenstände usw. mitgenommen werden. Für Regenbekleidung hat der Besucher selbst zu sorgen.

Sollte auf der Kartenvorderseite der Aufdruck "Gilt als Fahrschein" vorhanden sein, so gilt dies im Normalfall jeweils 2 Stunden vor und bis zu 6 Stunden nach Vorstellungsbeginn (gilt nicht für Autobus-Nachlinien-Dienst). Beachten Sie bitte die Hinweise auf dem Ticket und die Beförderungsbedingungen des jeweiligen Verkehrsunternehmens.

14) Sonderbestimmungen für Online Bestellungen:
Die Punkte 1) bis 13) gelten auch für Online-Bestellungen. Zusätzlich dazu gilt Folgendes als vertraglich vereinbart:

a) Die Website www.onewayticket.at dient der Vermittlung von Information über kulturelle Veranstaltungen und der Buchung von Eintrittskarten online. Die auf dieser Website angebotenen Informationen werden sorgfältig geprüft und regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der Angaben sowie für die Verfügbarkeit der Karten der im Rahmen dieser Internetseiten angebotenen Inhalte wird jedoch keine Gewähr übernommen. Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten. Der Zugang und die Benutzung der Website wie auch jeder darin enthaltenen oder verwiesenen Information geschieht in der alleinigen Verantwortung des Benutzers. Inhalte von verwiesenen Seiten sind ausdrücklich kein Bestandteil dieser Website. Eine Gewährleistung oder Haftung für Inhalte und inhaltliche Änderungen auf verwiesenen Seiten ist ausdrücklich ausgeschlossen. Die Verwendung beliebiger Inhalte dieser Website, insbesondere deren Vervielfältigung, Verbreitung, Sendung und Aufführung für kommerzielle Zwecke ist untersagt.


b) Der aufgrund einer Bestellung verrechnete Betrag setzt sich aus dem Kartenpreis, eventuellen Besorungskosten,  Versandkosten und der jeweiligen Vermittlungsprovision zusammen. Die Vermittlungprovision ist variabel und entspricht der österreichischen Gesetzgebung.


c) Die für Bestellungen oder Anfragen benötigten persönlichen Daten, wie z.B. Name, Telefon, Adresse oder E-Mail werden ausschließlich zu den oben genannten Zwecken benutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Onewayticket.at ist jedoch berechtigt, personenbezogene Vermittlungsdaten für Zwecke der Verrechnung des Entgelts zu speichern. Inhaltsdaten werden weder ausgewertet, noch über das technisch notwendige Mindestmaß hinaus zwischengespeichert. Weder diese Daten, noch inhalts- oder sonstige Kundendaten werden außerhalb des Rahmens der gesetzlichen Erfordernisse an Dritte weitergegeben. Onewayticket.at ergreift alle technisch möglichen und bekannten Maßnahmen, um die gespeicherten Daten zu schützen. Onewayticket.at ist jedoch nicht dafür verantwortlich, wenn es jemanden gelingt, auf rechtswidrige Art und Weise an diese Daten heranzukommen und sie weiter zu verwenden. Die Geltendmachung von Schäden der Vertragspartei oder Dritter gegenüber Onewayticket.at aus einem derartigen Zusammenhang wird ausgeschlossen. Der Betreiber ist berechtigt, personenbezogene Daten von Kunden, insbesondere Name, akademischer Grad, Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse und Geburtsdatum in jenem Umfang zu ermitteln und zu verarbeiten, in welchen dies vom berechtigten Zweck des Datenverarbeiters umfasst ist. Kundendaten werden zum Zwecke der Planung, Vermarktung, Kostenrechnung und betriebsinterner Statistiken gespeichert. Die Weitergabe von personenbezogenen Kundendaten erfolgt nur auf gesetzlicher Grundlage. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass Onewayticket.at Kundendaten zur Erstellung eines Kundenverzeichnisses verwenden kann. Um Missbrauch der Website zu verhindern speichert Onewayticket.at die IP-Adresse des jeweiligen Bestellers. Diese wird auch im Laufe der Bestellung dem Besteller bei der Überprüfung der Bestellung angezeigt.

d) Bestimmungen des KSchG: Die Bestimmungen des § 5a ff KschG gelten für Vertragsabschlüsse im Fernabsatz, sohin für Verträge, die unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden, ohne dass hiezu die körperliche Anwesenheit der Vertragsparteien erforderlich ist (§ 5a KSchG). Die Bestimmungen des § 5c Abs 1 und Abs 2 KSchG sind jedoch nicht anzuwenden auf Verträge über Dienstleistungen im Bereich Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsabschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen (Freizeit-Dienstleistungen). Aufgrund des Umstandes, dass Onewayticket.at in der Regel gegenüber Konsumenten als Dienstleister im Freizeitbereich im Sinne des § 5c Abs 4 Z 2 KSchG tätig ist, sind die in § 5c Abs 1 und Abs 2 KSchG zugunsten von Verbrauchern normierten Verpflichtungen nicht anwendbar.


e) Onewayticket.at bietet auf der Homepage www.www.onewayticket.at eine Vielzahl von Informationen im Zusammenhang mit den angebotenen Produkten an. Der Kunde verzichtet darauf, unrichtige oder Informationen, die nicht aktualisiert sind, als Haftungsgrund gegenüber Onewayticket.at geltend zu machen. Die Informationen auf der Homepage sind grundsätzlich 24 Stunden/Tag verfügbar, ausgenommen bei Systemüberlastung, technischen Defekten, Wartungsarbeiten sowie technischer Ursache bei Vertragspartnern von Onewayticket.at. Onewayticket.at übernimmt keinerlei Haftung, die aus der Nichtverfügbarkeit von Daten aus welchen Gründen immer, entstehen könnte.

Wien, im Dezember 2016


Kontakt Impressum AGB Widerrufsrecht Datenschutz    
OWTFooter
(C) Copyright 2016 Onewayticket - All rights reserved